Skip to main content

Was ist ein Miswak?

Miswak kaufenTraditionell wird der Miswak aus einem kleinen Ast, Zweig oder aus einem Wurzelstück des Arakbaums gewonnen, der in anderen Ländern auch unter dem Namen Miswak- oder Siwakbaum bekannt ist. Im Volksmund nennt man ihn auch Zahnbürstenbaum (Salvadora persica). Er wächst vorrangig in Ostafrika, Vorderasien und in den Wüsten Arabiens. In muslimischen Ländern ist die Verwendung dieses pinselartig aufgefächerten Zahnputzholzes bereits seit mehr als 5000 Jahren weit verbreitet.

Warum aber sollte sich nun jemand in unseren Breitengraden einen Miswak kaufen? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, gilt es, die Vorteile und die Wirkungsweise des Siwaks näher zu betrachten. Und da wären als erstes die Inhaltsstoffe zu benennen. Forschungsinstitute und Apotheken konnten feststellen, dass der Miswak des Arakbaums viele wertvolle Stoffe enthält, die bei der Reinigung der Zähne und der Desinfektion im Mundraum eine große Rolle spielen.

Im Miswak sind natürliche Fluoride enthalten, die für Knochen und Zähne sehr nützlich sind. Tannine beruhigen die Mundschleimhaut, beugen Entzündungen vor und helfen bei der Heilung kleiner Verletzungen im Mund oder am Zahnfleisch. Weitere wirkungsvolle Inhaltsstoffe sind Silicium, Calciumsulfat, Saponine, Vitamin C, Flavonoide und Chloride. Kleine Gipskristalle übernehmen die Funktion von Putzkörperchen zur effektiven Reinigung der Zähne.

Da alle diese Stoffe rein natürlich sind, werden sie vom Körper hervorragend aufgenommen und verarbeitet. Die Benutzung eines Miswaks hat zudem eine blutstillende Wirkung. Bakterien werden abgetötet und die Zähne mit einem schützenden Film überzogen. Da alle wichtigen Inhaltsstoffe schon im Siwak enthalten sind, vereinigt er Zahnbürste und Zahnpasta in einem. Die Verwendung zusätzlicher Produkte ist schlichtweg nicht notwendig.

Sollte man sich einen Miswak kaufen?

Bevor man sich einen Miswak kaufen möchte, sollte man aufgeschlossen für Neues sein. Obwohl der Miswak bereits von Millionen Menschen verwendet wird, ist er hier in Europa nur wenigen bekannt. Durch den globalen und kulturellen Wandel gewinnt die Zahnbürste aus dem Orient immer mehr an Einfluss, wenn es um das Thema Mundhygiene geht. Eines muss jedem aber klar sein, das Putzgefühl wird ein ganz anderes sein, als wie man es von der alltäglichen Zahnbürste gewohnt ist.

Wo kann man einen Miswak kaufen?

In der folgenden Übersicht sind die aktuell beliebtesten Miswak Zahnputzhölzer der momentanen Marktführer aufgelistet. Prüfen Sie die Verfügbarkeit auf Amazon und sehen Sie den Preisvergleich.

Wie benutzt man einen Miswak?

Miswak benutzenDie Vorteile für jemanden, der einen Miswak kaufen möchte, liegen also schon mal auf der Hand. Nun geht es darum, wie das Zahnputzholz richtig verwendet wird. Vor der ersten Anwendung wird das Zahnputzholz für die Reinigung der Zähne vorbereitet.

Für die Zahnpflege empfiehlt sich ein Miswak mit einer Länge von ca. 20 cm. Bevor man ihn benutzt, wird als erstes die Rinde an meinem Ende des Zweigs entfernt. Hierfür kann man ein scharfes Messer verwenden oder man kaut mit den Zähnen die Rinde für ungefähr 1 cm – 2 cm ab. Anschließend weicht man das abgeschälte Ende ein wenig in Wasser oder mit Speichel ein. Danach beißt man leicht mit den Schneidezähnen auf die ersten 3 mm am abgeschälten Ende des Holzes. Nun wird der Miswak solange gedreht bis die Fasern im Innern geschmeidig werden und sich ein kleiner Borstenkopf herausbildet. Mit diesen pinselartigen Borsten kann nun mit der Zahnpflege begonnen werden. Dazu streicht man sanft über die Zähne und in die Zahnzwischenräume.

Nach dem Zähneputzen mit dem Miswak können die faserigen Borsten kurz unter fließendem Wasser abgespült werden und anschließend an der Luft getrocknet werden. Beim erneuten Benutzen wird der angetrocknete Borstenkopf vorher mit Wasser oder Speichel angefeuchtet. Nach 2 – 3 Tagen sollten die borstigen Fasern abgeschnitten werden und der beschriebene Vorgang des Entfernens der Rinde wiederholt werden.

In diesem Video erklärt Silke, wie sie Ihre Zähne mit dem Miswak putzt.

Tipps für das Zähneputzen mit dem Miswak

Wer einen Miswak kaufen will, sollte sich auf eine Umstellung seiner Putzgewohnheiten einstellen. Zuerst einmal befindet sich die entstandene Bürste nicht an der Seite, wie bei herkömmlichen Zahnbürsten, sondern direkt an der Spitze.

Das Benutzen von Zahnpasta ist nicht erforderlich, da das Zahnputzholz schon alle reinigenden Bestandteile in sich trägt. Somit bleibt allerdings auch der gewohnte Schaum von der Zahncreme im Mund aus.

Der leicht bittere Geschmack des Miswaks ist am Anfang ungewohnt, jedoch gewöhnt man sich mit der Zeit daran. Geruch und Geschmack sind vollkommen normal und natürlich. Beim Reinigen der Zähne sollte stets vom Zahnfleisch weggeputzt werden. Auch die Kauflächen und die Innenseiten der Zähne werden gereinigt. Hierbei kommt es vor, dass einzelne Holzfasern vom Siwak abbrechen. Je nach Größe können diese ohne Problem geschluckt werden, da der Miswak vollkommen natürlichen Ursprungs ist. Wem das nicht behagt, spuckt sie einfach aus.

Welche Zahnpasta verwendet man für einen Miswak?

Traditionell wird für das Zähneputzen mit dem Miswak keine Zahnpasta verwendet. Jedoch gibt es Zahncremes die ätherische Öle und Miswakextrakt enthalten. Diese sind jedoch für das Zähneputzen mit Bambus-Zahnbürsten oder normalen Zahnbürsten geeignet.

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Menschen, die zum ersten Mal einen Miswak kaufen und verwenden, machen sich vielleicht auch Gedanken über die richtige Lagerung ihrer natürlichen Zahnbürste. Das ist jedoch vollkommen unkompliziert. Wichtig ist ein trockener und sauberer Platz zur Aufbewahrung, damit sich keine Bakterien ausbreiten können. Ideal ist hierfür ein sauberes Schälchen aus Glas oder Keramik, in dem der Siwak nach kurzem Abspülen unter fließendem Wasser an der Luft trocknen kann. Luftdichte Behältnisse sind in jedem Fall zu vermeiden, da das Zahnputzholz darin feucht bleibt und Bakterien sich in diesem Klima rasant vermehren können. Keinesfalls ist ein Miswak nur zur einmaligen Verwendung gedacht.

Wer sich für eine natürliche Variante der Zahnreinigung interessiert und aus diesem Grund einen Miswak kaufen möchte, muss neben der richtigen Aufbewahrung auch wissen, wie er sein Zahnputzholz erneuern kann und wann es an der Zeit ist, ein neues zu verwenden. Wenn die Fasern durch die Benutzung zu weich oder zu sehr ausgefranst sind, wird die Bürste einfach bis zur Rinde abgeschnitten. Die Rinde wird dann wieder 1 bis 2 cm abgeschält. Ein neues Büschel entsteht durch wiederholtes Kauen der Fasern. Auf diese Weise sollte die Bürste am vorderen Teil des Siwaks alle 2 bis 3 Tage erneuert werden. Je nachdem, wie häufig das Zahnputzholz benutzt wird, hält es bei einer Länge von 15 cm etwa 4 Wochen.





Die Vorteile eines Siwaks

Für Menschen die erstmalig einen Miswak kaufen, sind die Vorteile gegenüber einer handelsüblichen Zahnbürste und der dazugehörigen Zahncreme am interessantesten. Die Umstellung auf eine natürliche Zahnreinigung soll ja vor allem positive Effekte mit sich bringen. Und das ist bei einem Siwak absolut der Fall.

Die Wirkung durch die Verwendung eines Zahnputzholzes geht weit über die normale Mundhygiene hinaus. Neben der effektiven Reinigung der Zähne können Menschen, die sich einen Miswak kaufen wollen von einer Stärkung des Zahnfleisches, einem guten Mundgeruch und sogar verbessertem Sehvermögen profitieren. Zudem wird die Bildung von Schleim im Hals und von Karies im Zahnschmelz verhindert. Der Siwak hat darüber hinaus auch eine heilende Wirkung für den Magen und hilft unterstützend bei der Verdauung. Zusätzlich werden die Stimmbänder gereinigt und sogar die Aussprache soll erleichtert werden.

Die Inhaltsstoffe des Miswaks bewirken eine Stärkung des Gedächtnisses und das Vertreiben von Müdigkeit. Über die Benutzung des Zahnputzholzes Siwak wird auch gesagt, dass es das Herz rein halte und Engel anlockt. Wer also einen Miswak kaufen möchte, kann davon ausgehen, dass er damit seinem Körper und dessen Gesundheit insgesamt einen großen Dienst erweist.

Der Miswak – Aktuelle Erkenntnisse

Zahnputzholz, Miswak kaufenAuch die Forschung hat sich unterdessen mit dem Miswak beschäftigt und erstaunliche Ergebnisse erhalten. So können zum Beispiel Mütter, die ihren Kindern einen Miswak kaufen von Anfang an Löcher in deren Zähnen verhindern und ihnen die beste Zahnpflege zukommen lassen. Das natürliche Fluorid, welches im Holz des Siwakbaums enthalten ist, liegt zwischen 8 und 22 ppm.

Die Verfärbung der Zähne, die durch bestimmte Lebensmittel hervorgerufen werden kann, wird durch das natürliche Chlor im Miswak verhindert. Zudem sorgt natürliches Zilka dafür, dass die Zähne auf sanfte Weise ihre weiße Farbe erhalten. Stoffe, wie Alkuluwania und Kabrit schützen die Zähne vor jenen Bakterien, die für die Entstehung von Löchern verantwortlich sind. Der Bestandteil Trimethylamin hilft dabei, kleine Wunden und Risse im Zahnfleisch wieder zu schließen und es neu aufzubauen.

Die Verwendung eines Miswaks ist zusätzlich eine ideale Methode zur Rauchentwöhnung. Die Geschmacksnerven der Zunge werden nachhaltig verfeinert und die Bildung von Speichel gefördert. Ein gekochter Auszug des Siwaks ist empfehlenswert, um dem Magen-Darm Trakt etwas Gutes zu tun. Escherichia coli (E. coli) Bakterien werden durch die Zahnreinigung mit einem Miswak abgetötet, da die Inhaltsstoffe auch durch die Mundschleimhaut gelangen. Diese neuen Erkenntnisse führen mittlerweile dazu, dass sich viele Menschen von ihrer alten Zahnbürste trennen und sich Miswak kaufen.

Die traditionelle Verwendung des Siwaks

Miswak, SiwakDer Siwak stammt aus arabischen und nordafrikanischen Ländern, in denen der Islam die vorherrschende Religion ist. Vielleicht ist für Menschen, die sich zukünftig einen Miswak kaufen, um ihre Zähne zu pflegen, auch interessant zu erfahren, welche Bedeutung dieser in seinen Herkunftsländern hat. Benutzt wird der Siwak dort schon seit mehreren Tausend Jahren. Doch sein Stellenwert geht weit über die Zahnpflege hinaus.

Reinlichkeit ist einer der Grundpfeiler des Islams und somit ist der Miswak ein ständiger Begleiter für Menschen, die diese Religion praktizieren. Die Reinigung des Mundraums gehört unter anderem beim Wudhu, einer Gebetswaschung mit dazu. Verwendet wird das Zahnputzholz auch vor dem Betreten einer Moschee, vor dem Gebet und vor dem Lesen im Koran. Während des Fastens ist es Moslems gestattet, einen Miswak zu benutzen. Zumal lange Essenspausen und auch Schweigen den Mundgeruch verschlechtern.

Zeiten, die sich mit den westlichen Gewohnheiten zur Zahnpflege decken, sind nach dem Aufstehen und vor dem Schlafengehen. Aber auch vor dem physischen Tod, bevor die Seele aufsteigt, wird der Mund mit dem Miswak gereinigt. Menschen, die sich in unseren Breitengraden einen Miswak kaufen, haben seltener diesen religiösen Hintergrund. Dennoch ist der Wirkungsbereich, der sich bei weitem nicht auf den Mund und die Zähne beschränkt, beeindruckend. Mit kaum einer anderen Methode zur Zahnpflege kann gleichzeitig so viel für die Gesundheit getan werden. Sei es nun im körperlichen oder im spirituellen Sinne.

Von Vorteil ist zudem dass der Siwak jederzeit einsatzbereit ist. Er kann überall mitgenommen und verwendet werden, ohne dass ein weiteres Produkt, wie eine Zahncreme notwendig ist. Wer also einen Miswak kaufen will, um seine Zähne auf natürliche Weise zu pflegen, profitiert ganz nebenbei von den vielen anderen guten Eigenschaften für seine Gesundheit.